Drucken

Maker's Mark

Maker's Mark

Maker's Mark

Kentucky Straight Bourbon Whisky
Aus der kleinsten Destillerie Kentuckys, traditionelle und handwerkliche Produktion


Maker’s Mark schreibt sein „Whisky“ absichtlich ohne e, also in der schottischen Schreibweise. Maker’s Mark stammt aus der kleinsten Destillerie Kentuckys – hier werden nur rund 50 Fässer pro Tag produziert. Und er gehört zu den wenigen Bourbons, bei deren Herstellung Weizen statt Roggen verwendet wird, was viel zu seiner hoch gelobten Milde beiträgt. Die Hefekultur ist wahrscheinlich die älteste Kentuckys, sie stammt noch aus Zeiten vor der Prohibition und enthält Hopfenzusätze. Besonders sorgfältig ist man mit den Fässern, die erst einmal ein Jahr lang an der Luft gelagert und getrocknet werden, bevor man sie füllt – ein kostspieliges Verfahren. Der Whisky reift etwa sechs Jahre bevor er auf Flaschen gefüllt wird. Und immer noch wird jede Flasche einzeln von Hand mit dem typischen roten Wachs versiegelt.

William Samuels erwarb die stillgelegte Destillerei 1953. Ab 1959 wurde Maker’s Mark erstmals angeboten. Der Name bezieht sich auf die Meistersiegel, die auf Silber- oder Zinngeschirr eingestanzt werden. Auf dem Etikett wird ein Stern gezeigt (für Star Hill Distillery), zusammen mit dem Buchstaben S für den Namen Samuels und die römische Ziffer IV, die für die vierte Generation im jüngeren Brennereigeschäft steht. Die Destillerie gehört zu den kleinsten des Landes, und man legt viel Wert auf die Bewahrung der handwerklichen Produktionsmethoden.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Kentucky Straight Bourbon Whisky, 45%vol
Handwerklich hergestellt, herrlich reiches Aroma von Holz und Nelken, Honig und Malz
 

21,90 *
Versandgewicht: 1,28 kg
1 l = 31,29 €


innerhalb von 1 bis 5 Werktagen zugestellt (ganz Europa)

Whisky Likör, 33%vol
weicher und milder Bourbon Whisky mit bestem Minzeextrakt, einfach auf crushed ice servieren

28,75 *
Versandgewicht: 1,65 kg


innerhalb von 1 bis 5 Werktagen zugestellt (ganz Europa)

*

inkl. MwSt., zuzügl. Versandkosten
Spirituosen und Sirupe mit Farbstoff, wenn nicht anders angegeben. Alle Weine und Sekte enthalten Sulfite.