Drucken

Aultmore

Aultmore

Aultmore


Aultmore wurde 1896 von Alexander Edward errichtet. 1923 wurde die Destillerie von J. Dewar’s & Sons gekauft. 1925 ging sie an DCL. 1970/71 wurde die recht hässliche Whiskyfabrik umgebaut und renoviert und von zwei auf vier Stills erweitert. Von DCL ging der Besitz über an UDV. 1998 gehörte Aultmore zusammen mit der Weltmarke Dewar’s zu dem Paket, welches der Mammutkonzern UDV/Diageo aus kartellrechtlichen Gründen abgeben musste und an Bacardi verkaufte.
Der Single Malt ist ein feiner Tropfen, der allerdings lange Zeit komplett in den Dewar’s-Blends verschwunden ist. Zur Zeit des Vorbesitzers UD gab es vorübergehend eine 12-jährige Abfüllung in der „Flora & Fauna“-Reihe. Erst vor kurzem wurden endlich drei reguläre Abfüllungen als Single Malt auf den Markt gebracht.
Aultmore ist gälisch und steht für „der große Bach“. Die Destillerie bezieht ihr Wasser von der Auchinderran Burn Quelle. Die Quelle liegt im sogenannten “Foggie Moss”, einer nebligen, geheimnisvollen Region. Das dort herrschende feuchte Klima sorgt für eine üppige Vegetation. Dadurch wird das Wasser zunächst durch Ginster und Heidekraut gefiltert. Darin liegt der Schlüssel für den feinen Geschmack der Malts. Die Mash Tun besteht aus Edelstahl, sechs Gärbottiche aus Lärchenholz fassen jeweils 46.500 l. In Betrieb sind zur Zeit 2 Wash Stills (je 15.500 l), 2 Spirit Stills (je 14.859 l), alle mit Dampf beheizt. Die Jahreskapazität beträgt 2.900.000 l.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Speyside Single Malt Whisky, 46%vol
frei von Torfrauch, würziger Duft, vollmundig, fruchtiges Aroma, süßer Geschmack nach Vanille und Keks

49,90 € *
Versandgewicht: 1,7 kg
1 l = 71,29 €


innerhalb von 1 bis 5 Werktagen zugestellt (ganz Europa)

*

inkl. MwSt., zuzügl. Versandkosten
Spirituosen und Sirupe mit Farbstoff, wenn nicht anders angegeben. Alle Weine und Sekte enthalten Sulfite.