Drucken

Chili Beer

Chili Beer

Cave Creek Chili Bier ist ein Kultbier voller Charakter und Würze. Der Gründer Ed Chilleen lernte deutsche Lagerbiere bei einer Radtour in Deutschland kennen und lieben. Als sich 1987 in Amerika die Gesetzgebung änderte und Gasthausbrauereien erlaubte, importierte er eine kleine Brauanlage aus Deutschland und gründete mit Black Mountain Brewing Co. eine Mikrobrauerei. Einen deutschen Braumeister mit einer Greencard importierte er ebenfalls. Sein Pilsner gewann bald Preise, war aber in der Gegend nicht sonderlich beliebt. Der Inhaber einer kleinen mexikanischen Restaurantkette fragte ihn irgendwann, ob er denn ein scharfes Bier herstellen könne? Mit dem Gedanken an die Würmer in den Mezcal-Flaschen kam sofort der Gedanke an die Chilischote in der Flasche.
Der deutsche Braumeister war von der Idee absolut nicht begeistert – mach mit Deutschen keine Scherze über Bier – aber er steckte die Chili-Schote rein. Bis zum verkaufbaren Produkt war es noch ein sehr weiter weg. Verwendet man die Chilischoten unbehandelt, wird das Bier nach 6 Wochen trüb. Ein „Geheimrezept“ wurde entwickelt. Trotzdem dauerte es unzählige Experimente und explodierende Flaschen, bis das fertige Produkt gefunden war.

„So schlecht, daß es schon wieder gut ist!“ Seit seiner Erfindung um 1990 herum gehört Cave Creek Chili Beer zu den am schlechtesten bewerteten Bieren in den amerikanischen Fachzeitschriften. Aber die kleine Gasthausbrauerei Black Mountain Brewing Co. wurde bald derart von der Nachfrage überrannt, das es unmöglich war, die geforderten Mengen dort zu brauen. Das Bier wird heute in Mexiko bei Catorce Cero Uno hergestellt.

App


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Mexican Chili Beer 0,33 l

Lagerbier mit einer ganzen Chilischote in der Flasche, 4,2%vol
Schärfe des Chilis mit Karamell, einem Hauch Weizen, angenehme Bittere
EINWEG

2,75 *
1 l = 8,33 €
Auf Lager,
innerhalb 1 bis 2 Tagen lieferbar
*

inkl. MwSt., zuzügl. Versandkosten
Abbildung ähnlich. Spirituosen und Sirupe mit Farbstoff, wenn nicht anders angegeben. Alle Weine und Sekte enthalten Sulfite.